Sie haben Fragen?

 

Rufen Sie uns vom Handy aus direkt an.
Vom PC aus ist diese Funktion leider nicht verfügbar – nutzen Sie hierfür die Tel. +39 0472 83 11 07.

Wir sind gerne für Sie da.


Direktanruf

 

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Ihr Name*

Ihre E-Mail-Adresse*

Ihre Nachricht*

Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
* Pflichtfeld

 

EN 1090 & ISO 3834

EN 1090 - CE-Kennzeichnung für tragende Stahl- und Aluminiumbauteile

Ab 1.7.2014 dürfen alle Hersteller von Stahl-, Edelstahl- und/oder Aluminiumtragwerken ihre Bauprodukte nur mehr mit gültiger Leistungserklärung und CE-Kennzeichnung in Umlauf bringen. Dies bedeutet, dass die Betriebe eine werkseigene Produktionskontrolle eingeführt haben und erfolgreich nach der EN 1090 zertifiziert sind.

 

Wird künftig das Bauprodukt nicht gesetzeskonform in Verkehr gebracht, sprich ohne gültiger Zertifizierung nach der EN 1090, hat dies neben versicherungstechnischen Konsequenzen sowohl zivilrechtliche als auch ggf. strafrechtliche Folgen, verbunden mit hohen Geldstrafen.

Wir helfen Ihnen bei der EN 1090 Zertifizierung durch

  • die Unterstützung bei der Auswahl der Ausführungsklasse (Execution-Class/EXC)
  • die Unterstützung bei der Umsetzung der Personalanforderungen sowie interne Mitarbeiterschulung
  • den Aufbau und Implementierung eines zertifizierungsfähigen Qualitätsmanagementsystems
  • die Erstellung der betriebsspezifischen Handbuches
  • die Erstellung der umfassenden Projektdokumentation in Abhängigkeit von der jeweiligen EXC
  • die Unterstützung bei der Erstellung der Leistungserklärung sowie CE-Kennzeichnung
  • die Auswahl der Zertifizierungsgesellschaft sowie Begleitung des Zertifizierungsaudits

Qualitätssicherung in der Schweißtechnik

Wir unterstützen Sie gerne bei der Einführung der schweißtechnischen Qualifikationsanforderungen in Ihren Fertigungsprozessen in Werkstätten oder Baustellen, sowie der Integration dieser Normanforderungen in Ihr bestehendes Qualitätsmanagementsystem.

ISO 3834-2

Schlosserei- bzw. Schmiedebetriebe, welche tragende Teile produzieren, sind laut Ministerialdekret vom 14.01.2008 – Neue technische Vorschriften für Bauten – dazu verpflichtet, eine Qualitätssicherung in der Schweißtechnik zu garantieren. Dies beinhaltet unter anderem auch ein Qualitätsmanagementsystem nach ISO 9001:2008. Die spezifische Qualitätsanforderung für das Schmelzschweißen von Metallen sind in der Norm ISO 3834-2 niedergelegt.

“Wer etwas gerne tut, macht es von Natur aus besser.”

Nehmen Sie Kontakt auf

Ihr Name*

Ihre E-Mail-Adresse*

Ihre Nachricht*

Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.
* Pflichtfeld